Verein

Die Geschichte des Ba-Hu Elferrates beginnt in den frühen 1950er Jahren, als sich Studenten der damaligen Hochschule für Bauwesen Leipzig dazu entschlossen den ersten studentischen Elferrat (Faschingsverein) zu gründen. Der fachliche Hintergrund war auch Namensgeber, denn Ba-Hu ist die Abkürzung für BAu-HUmor. Im Laufe des über 60-jährigen Bestehens des Elferrates folgten viele weitere Vereine, die sich heute auf ganze neun summieren, was weltweit einzigartig in einer Studentenstadt ist.

Trotz des hartnäckig langlebigen Images eines exklusiven Vereins von Baustudenten, setzt sich der Ba-Hu Elferrat e.V. heute aus Studenten und Studentinnen verschiedener Fakultäten und Hochschulen zusammen, die ihre Talente und Arbeitskraft darauf verwenden, das soziale und kulturelle Studentenleben zu bereichern.

Ziel des Ba-Hu Elferrates ist es, ein harmonisches Miteinander aktiv im Verein zu leben. Rassismus, Sexismus und jegliche Art von Diskriminierung ist sowohl im Verein als auch auf unseren Veranstaltungen nicht erwünscht und wird von unserer Seite aus nicht geduldet. Wer durch diskriminierende Handlungen oder Äußerungen auffällt, wird gebeten zu gehen.

Traditionell eröffnet der Elferrat am 11.11. jeden Jahres um 11:11 Uhr im Foyer des Geutebrückbaus die neue Faschingssaison und hält am Abend dieses Tages seinen “kleinen” Fasching ab. Gegen Ende der Saison, kurz vor Beginn der Fastenzeit, findet der “große” Fasching statt.

Der Elferrat freut sich über Verstärkung. Also bei der nächsten Gelegenheit gern die Elfer und Elfen ansprechen, die sich in ihren auffälligen Zimmermannsoutfits auf allerlei studentischen Veranstaltungen tummeln oder benutze einfach unser Kontaktformular.

Unsere wöchentliche Vereinssitzung findet jeden Montag um 19 Uhr im Geutebrückbau Raum G330 statt. Komm vorbei!